facebook no-script

                                        1

 

              Anleitung  von Datenbehandlung

 

                            ANLEITUNG  VON  DATENBEHANDLUNG

 

                                                                  

 

  1. Grundangaben

 

 

Der Name der Organisation:                                      Netflorista GmbH.

 

 

 

Der Geschäftssitz der Organisation:                           9030 Győr Kinizsi Pál Strasse 13.

 

 

 

Das Datum des Inkrafttreten der

                   Anleitung:                                               25.Mai 2018

 

 

Der Vertreter des Datenbehandlers in dieser               Dániel Viktor Várhegyi

                  Angelegenheit:

 

 

                   Erreichbarkeit:                                           info@netfrolista.com

 

 

                     Telefonnummer:                                      +36304310864

 

 

 

Diese Anleitung  stellt  Regeln fest, die  sich auf den Schutz und  auf die freie Strömung der Angaben im Hinblick  auf die Behandlung  der persönlichen Angaben der natürlichen Personen   beziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                  2

 

 

Die in der Anleitung Eingeschlossenen  müssen bei den konkreten Datenbehandlungstätigkeiten , sowie  bei der Ausgabe der die Datenbehandlung regelnde Anordnungen und Anleitungen angewandt werden. Die Netflorista GmbH bedingt sich das Recht aus, diese Anleitung irgendwann zu verändern, zu modifizieren,   ihre Kundschaft darüber  immer rechtzeitig zu benachrichtigen.

 

                                         Die Organisation  stellt keinen  Beamten für Datenschutz ein

 

 Die Netflorista GmbH. behandelt die persönlichen Daten jeweilig vertraulich, und trifft alle solchen Sicherheits-, technischen und Organisationsmassnahmen , die die Sicherheit der Daten garantiert.

 

  1. Die Wirksamkeit der Anleitung

 

Diese Anleitung ist bis den Widerruf gültig, ihre Wirksamkeit umfängt die Anwender der Webseite netflorista.com, die das zustimmend akzeptierten, und  die Beamten, Angestellte der Organisation          

 

  1. Das Ziel der Anleitung

 

 

Das Ziel dieser Anleitung ist,  den Schutz der grundlegenden Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen im Hinblick auf die Datenbehandlungstätigkeit zu harmonisieren ,sowie  entsprechende Behandlung der persönlichen Daten zu sichern.

 

Die Organisation will bei ihrer Tätigkeit in vollem Maße  den sich auf die  Behandlung der persönlichen Daten    beziehenden Vorschriften, besonders  den Eingeschlossenen  in der Verordnung des Europäischen Parlament und des Rates  entsprechen(EU) 2016/679  

 

                                               1.Wesentliche Begriffe, Bestimmungen

 

  • GDPR (General Data Protection Regulation) die Neue Datenschutzverordnung der Europäischen Union
  • Datenbehandler: jene natürliche oder rechtliche Person, öffentlicher Organ, Agentur oder irgendwelcher anderer Organ, der  die Ziele und Mittel der Behandlung von den persönlichen Daten   selbstständig oder mit anderen zusammen bestimmt; wenn das Unionrecht oder Mitgliedstaatsrecht  die Ziele bestimmt,dann kann  das Unionrecht oder Mitgliedsrecht den Datenbehandler oder die besonderen  sich auf die Ansetzung  des Datenbehandler   beziehenden Aspekte bestimmen ;

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                 3

 

*Datenbehandlung: die Gesamtheit der  auf den persönlichen Daten oder Datenbeständen  auf automatisierter oder nicht automatisierter Methode  geleistete irgendwelche Operation oder Operationen, so via die Sammlung, Erfassung, Systematisierung, Gliederung, Speichern,Umsetzung oder Veränderungm Abfrage, Einsicht,Anwendung,Mitteilung, Weiterleitung,Verbreitung oder auf anderer Methode vorgehende,  Zugänglichkeit, Koordination, Verbindung, Einschränkung, Löschen,beziehungsweise Vernichtung;

 

*Datenverarbeiter:jene netürliche oder rechtliche Person, öffentlicher Organ, Agentur oder irgendwelcher anderer Organ, der die persönlichen Daten  im Namen des Datenbehandlers behandelt;

 

*persönliche Angabeirgendwelche Information, die sich identifizierte oder identifizierbare Person bezieht; identifizierbar ist die natürliche Person, die direkt oder indirekt  sich aufgrund  eines oder mehrerer  Faktore besonders  irgendwelcher Identifizierung, zum  Beispiel Name, Nummer, Ortbestimmunsdaten,online Identifizierung oder der sich auf die körperliche,physiologische,genetische,geistliche, wirtschaftliche,kulturelle oder soziale  Gleichheit beziehende Faktore  identifizieren lässt;

 

*die Dritte Person: jene natürliche oder rechtliche Person,öffentlicher Organ,Agentur oder irgendwelcher andere Organ, der nicht mit dem Betroffenen, dem Datenbehandler, dem Datenverarbeiter oder  den Personen identisch ist, die Bevollmächtigung  unter der direkten Leitung  des Datenbehandlers oder Datenverarbeiters  zur Behandlung von persönlichen Daten bekommen haben;

 

*die Zustimmung des Betroffenen:  freiwillige Erklärung des Willens  des Betroffenen, die sich auf der konkreten und entsprechenden Informierung beruht, mit der  der Betroffene  auf dem Weg der Erklärung oder  der die Bestätigung unverstehbar ausdrückende Handlung meldet, dass er den ihn betreffenden persönlichen Daten zustimmt;

 

*Einschränkung des Betroffenen:Die Bezeichnung der  gespeicherten persönlichen Daten zum Ziel ihrer zukünftiger Einschränkung

 

*Parallelbezeichnung: Die Behandlung der persönlichen Daten  auf solcher Weise, infolgedessen sind sie ohne Anwendung weiterer Informationen nicht mehr  feststellbar , dass 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                    4

 

die Angabe, auf welche konkrete  natürliche Person sich die Angabe bezieht, vorausgesetzt, dass solche Informationen  gesondert gespeichert werden und  es ist mit der Durchführung von technischen und Organisationsmassnahmen gesichert, dass diese persönliche Angabe mit der identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Personen nicht verbunden werden kann;

 

 

  • Registersystem:  der gegliederte Bestand  der persönlichen Daten ist aufgrund zentralisierter,dezentralisierter oder funktionaler oder geographischen Aspekte-,der aufgrund bestimmter Kriterien zugänglich ist;

 

*Datenschutzzwischenfall: solche Verletzung  der Sicherheit, die  die zufällige oder  rechtswidrige Vernichtung, Verlust, Veränderung, unberechtigte Mitteilung der weiterleiteten,gespeicherten oder auf anderer Weise behandelten persönlichen Daten oder den zu denen unberechtigten Zugang ergibt;

 

 

  1. Die Richtlinien der Datenbehandlung

 

Die Behandlung der persönlichen Daten muss rechtsmässig  und anständig , sowie  dem Betroffenen aufdurchschaubarer Weise  geleistet werden

 

 

Das Sammeln der persönlichen Daten kann nur zum eindeutigen und rechtsmässigen Zweck erfolgen.

 

Das Ziel der Behandlung von den persönlichen Daten muss entsprechend und relevant sein, und  es kann nur von notwendigem  Maße  sein.

 

Die persönlichen Daten müssen exakt und tagfertig sein. Die unpünktlichen persönlichen Daten müssen unverzüglich gelöscht werden.

 

Die Speicherung  der persönlichen Daten muss in solcher Form erfolgen, dass sie  die Identifizierung der Betroffenen nur  für notwendige Zeit   ermöglicht. Zur Speicherung der persönlichen Daten  für längere Zeit  als diese kann nur kommen, wenn die Speicherung  zum Zweck  öffentlicher Archivierung, zu  wissenschaftlichem oder historischem Forschungszweck  oder zum statistischen Zweck erfolgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                5

 

 

 Die Behandlung der persönlichen  Daten muss  in solcher Weise durchgeführt werden,  dass die entsprechende Sicherheit  der persönlichen Daten mit der Anwendung der entsprechenden Organisationsmassnahmen garantiert wird, einschließlich   auch des Schutzes gegen die  unberechtigte oder rechtswidrige Behandlung , zufälligen Verlust oder Beschädigung.

 

 

Die  Datenschutzprinzipien  müssen bei jeder   sich  auf idenzifierte oder identifizierbare natürlichen Personen beziehenden Information  angewandt werden.

 

Der die Datenbehandlung der Organisation durchführende Angestellte trägt disziplinarische, Entschädigungs-, und Strafrechtsverantwortung für die rechtsmässige Behandlung der persönlichen Daten.

Wenn  der Angestellte  erfährt, dass die von ihm behandelte  persönliche Angabe fehlerhaft, mangelhaft oder unzeitmässig ist, ist er verpflichtet die zu korrigieren, oder  dessen Korrektion  zu initiieren.

 

  1. Die Behandlung der persönlichen Daten

 

 

Da die natürlichen Personen mit den online Identifizierungen in Zusammenhang gebracht werden  können,zum Beispiel IP Adressen und Cookie-Identifizierungen , die die von ihnen benutzten   Geräte, Applikationen, Mittel und Protokolle zur Verfügung stellen, deshalb  sind diese Daten mit anderen Informationen verbunden ,  zum Zustandebringen  des Profils von den natürlichen Personen und  zur Identifizierung der gegebenen Person geeignet und anwendbar.

 

 

Zur  Datenbehandlung kann es  kommen , nur, wenn die betroffene Person  mit eindeutiger bestätigter Handlung, zum Beispiel schriftlich-    auf dem  elektronischen  Weg erfolgten – oder mit mündlicher Erklärung seine freiwillige konkrete auf Informierung beruhende und   eindeutige Zustimmung  zur Behandlung der Daten gibt.

 

Für die Zustimmung der Datenbehandlung gilt auch, wenn  die betroffene Person bei der Betracht der Webseite ein sich darauf beziehendes Kästchen bezeichnet. 

Das Schweigen, das vorher bezeichnete Kästchen oder das Nichthandeln gelten nicht für Zustimmung,

 

Für Zustimmung gilt auch, wenn irgendwelcher Anwender solche Einstellungen vorgeht, oder solche Erklärung beziehungsweise Handlung  bei der Inanspruchnahme der elektronischen Dienstleistungen leistet, die in dem gegebenen Zusammenhang  die Zustimmung der betroffenen Person  der Behandlung seiner persönlichen Daten eindeutig meldet.

 

 

 

 

 

                                                                 6

Die persönlichen  Daten der Kinder verdienen einen besonderen Schutz, weil sie wenig mit den Risiken, Folgen  und den damit verbundenen Garantien und Berechtigungen  im Zusammenhang mit der Behandlung der persönlichen Daten im Klaren sein können. Dieser besondere Schutz muss zu solcher Anwendung der persönlichen Daten der Kinder angewandt werden, die zu Marketingzielen, beziehungsweise zum Zustandebringen  von Anwenderprofilen  dienen.

 

 

 

Die persönlichen Daten müssen in solcher Weise behandelt werden, die deren Sicherheit auf entsprechendem Niveau und deren vertrauliche Behandlung garantiert, unter anderem im Interesse dessen, dass sie  den unberechtigten  Zugang zu den persönlichen Daten und zu den 

Geräten, die zur Behandlung der persönlichen Daten benutzt werden, beziehungsweise deren unberechtigte Anwendung verhindern.

 

Im Interesse der Deletion der  inkorrekten persönlichen Daten  müssen alle sinvollen  Schritte gemacht werden.

 

 

  1. Die Legalität der Datenbehandlung

 

 

Die Behandlung der persönlichen Daten ist dann legal,  wenn irgendwelches der Folgenden erfüllt wird:

 

 

  • der Betroffene stimmte der Behandlung  seiner persönlichen Daten  zur Behandlung eines oder mehrerer Ziele zu;

 

*     Die Datenbehandlung   zur Erfüllung solches Vertrags nötig, in dem  der Betroffene die eine Seite ist, oder  sie   vor dem Schluss des Vertrags  zur Leistung der auf die Bitte des  

      Betroffenen  erfolgende Schritte notwendig ist; 

 

  • Die Datenbehandlung ist zur Erfüllung  der sich auf den Datenbehandler beziehenden Verpflichtung notwendig;

 

  • Die Datenbehandlung ist zum Schutz der lebenswichtigen Interessen des Betroffenen oder einer anderen natürlichen Person notwendig;

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                           7

 

 

  • Die Datenbehandlung ist zur Durchführung  der öffentichen Aufgabe  oder der Aufgabe im Rahmen der Ausübung des öffentlichen dem Datenbehandler übertragenen Berechtigungsscheines notwendig;

 

*  Die Datenbehandlung   ist zur Geltendmachung   der rechtmässigen Interessen  des Datenbehandlers oder einer Dritten Seite notwendig, ausgenommen, wenn solche Interessen  oder grundlegenden Rechte und Freiheiten des Betroffenen diesen Interessen  gegenüber  Priorität genießen, die  den Schutz der persönlichen Daten  notwendig machen, besonders  wenn der Betroffene ein Kind ist.

 

Im Sinne der Obigen  gilt die Datenbehandlung  für rechtsmässig, wenn  sie im Rahmen irgendwelches Vertrags oder irgendwelcher Absicht notwendig ist.

 

 

In  ihrer Tätigkeitsbereich behandelt die Netflorista GmbH  die persönlichen Daten   aufgrund  einer freiwilligen Zustimmung, beziehungsweise gesetzlicher Bevollmächtigung  oder Vertrags.

Wenn der Grund  der Datenbehandlung  eine freiwillige Bevollmächtigung ist, so  können die Betroffenen diese Zustimmung in irgendwelcher Etappe  der Datenbehandlung zurückziehen.In bestimmten Fällen  ermöglichen  aber Gesetze  die Behandlung  ,Speicherung beziehungsweise Weiterleitung  eines Bereiches  der angegebenen Daten, worüber  Sie von uns gesondert benachrichtigt werden.

Sie werden  sowie darauf aufmerksam gemacht, wenn Sie nicht Ihre eigenen persönlichen Daten angeben,   sind Sie so als Datenvermittler verpflichtet, die Zustimmung des Betroffenen zu besorgen.

 

 

Wenn es zur Datenbehandlung  im Rahmen der Erfüllung der sich auf den Datenbehandler beziehenden  rechtliche Verpflichtung kommt,  oder wenn die zur Durchführung öffentlicher Aufgabe , beziehungsweise  zur Ausübung  öffentliches Berechtigungsscheins notwendig ist, muss die Datenbehandlung  über eine in dem Unionsrecht oder im Recht irgendwelchen Mitgliedstaates eingeschlossene Rechtsgrundlage verfügen.

 

Die Datenbehandlung muss  dann rechtsmässig betrachtet werden, wenn  sie im Interesse des Schutzes des Lebens von dem Betroffenen oder   einer anderen natürlichen Person  erfolgt. Zu der Behandlung der persönlichen Daten kann es mit Bezug  auf die lebenswichtigen Interessen anderer natürlichen Person prinzipiell nur dann kommen, wenn  die umgehende Datenbehandlung   auf anderer Rechtsgrundlage nicht durchführbar ist.

 

 

Ein paar Typs der Behandlung der persönlichen  Datenbehandlung liefert  gleichzeitig wichtige öffentliche Interesse und  auch die Interessen des Betroffenen , zum Beispiel in solchem Fall, wenn  es zur Datenbehandlung  aus humanitären Gründen, einschließlich, wenn diezur Verfolgung der Epidemien und deren Verbreitungen oder im humanitären Notfall, besonders im Fall von natürlichen oder durch Menschen verursachten Katastrophen  erforderlich ist.

 

 

 

                                                         8

 

Der Datenbehandler – einschließlich  auch des Datenbehandlers, dem die persönlichen Daten mitgeteilt werden können -  oder die rechtsmässige Interesse irgendwelcher dritten Person können eine Rechtsgrundlage zur Datenbehandlung schaffen.Es handelt sich auch um solche rechtmässige Interesse zum Beispiel dann, wenn ein relevanter und entsprechender Kontakt  zwischen dem Betroffenen und dem Datenbehandler besteht, zum Beispiel in solchen Fällen, wenn der Betroffene  der Kunde des Datenbehandlers ist oder in dessen  Anstellung steht.

 

 Die unbedingt notwendige Behandlung  der persönlichen  Daten, um die Betrüge  zu präventieren, gilt ebenfalls  für die rechtsmässige Interesse der betroffenen Datenbenutzers. Die Behandlung der persönlichen Daten zum Zweck direkten Geschäftserwerbs kann auch  als auf rechtsmässiger Interesse basierend betrachtet werden.

 

Zur Feststellung des Bestehens von dem rechtsmässigen Interesse  muss umsichtig unter anderem geprüft werden, ob der Betroffene  im Zeitpunkt  der Sammlung von den persönlichen Daten und im Zusammenhang damit  sinvoll damit rechnen kann, dass es zur Datenbehandlung zu dem gegebenen Ziel kommen kann.Die Interessen und die grundlegenden Rechte des Betroffenen können die Priorität genießen dem Interesse des Datenbehandlers gegenüber,  wenn die persönlichen Daten  unter solchen Umständen behandelt werden, unter denen  die Betroffenen nicht mehr mit weiterer Datenbehandlung rechnen können.

 

Für die rechtsmässige Datenbehandlung gelten die öffentlichen Organe, auf rechentechnische Notfälle reagierende Einheit, Netzsicherheits-, Zwischenfall behandelnde Einheiten,  die Betreiber und Anbieter von elektronischen Kommunikationsnetzen, sowie  die von den sicherheitstechnologischen Anbietern durchgeführte Benutzung der persönlichen Daten   von solchem Maße, die  zu der Garantie der Netz-und Informatiksicherheit unbedingt notwendig und verhältnismässig ist.

 

Die Sammlung der persönlichen Daten ist zum  von dem originellen abweichenden anderen Zweck nur dann erlaubt, wenn die Datenbehandlung  mit den originellen Zwecken  der Datenbehandlung kompatibel ist, zu denen die  persönlichen Daten originell gesammelt worden sind.

In diesem Fall ist  die von der Rechtsgrundlage abweichende gesonderte Rechtsgrundlage nicht nötig, wie die  die Sammlung der persönlichen Daten ermöglichte.

 

Die Behandlung der persönlichen Daten , die im Interesse des Erreichen  der  in dem Verfassungsrecht und in dem internationalen öffentlichen Recht  festgestellten Ziele von religiösen Organisationen erfolgten , gilt  für  auf öffentlicher Interesse basierende Behandlung.

 

  1. Die netflorista GmbH leistet  die folgenden Datenbehandlungen bei ihrer Tätigkeit: 

 

 

 

 

 

 

                                                                  9.

 

  1. Registration auf der Seite netflorista.com

 

Die netflorista GmbH betreibt  die netflorista.com Webseite im Internet. Auf der Webseite  können die Bestellungen auch ohne Registration aufgegeben werden, im Falle der Registration speichert das System die Daten des Anwenders  im Interesse der Erleichterung von den späteren Bestellungen.

 

Das Ziel der Datenbehandlung: Die Speicherung  der Anwenderdaten auf der Webseite netflorista.com und  das Inskribieren zum Zuschicken des Newsetters für den Betroffenen. Das Ziel der Datenbehandlung ist weiters die Informierung der Betroffenen über die späteren Aktionen, Neuigkeiten.

 

Die Ziele der Datenbehandlung sind also: die Erfüllung , die Durchführung des Vertrags, der sich auf  den Zugang  zu dem von dem Datenbehandler gelieferten Inhalten bezieht,  also  die jeweilige Informierung  der Betroffenen aufgrund des  zwischen dem Betroffenen und dem Datenbehandler zustande gekommenen Vertrags, die Leistung  des Service  dem Betroffenen, die Bestätigung  der mit dem Vertrag verbundenen Verpflichtungen und Berechtigungen, Kontakthaltung und  die Verfolgung der so  beanspruchten Dienstleistungen.

 

 

Die Rechtsgrundlage der Datenbehandlung: die Zustimmung des Betroffenen , beziehungsweise deren Erfüllung, aufgrund des Punktes a., des Abschnittes (1) GDPR 6.

 

Der Umgang der behandelten Daten: Name,E-Mail, Telefonnummer, Devise

 

 

                                Die Frist der Datenlöschung:

 

  • wenn die  in diesem Punkt eingeschlossenen  Dienstleistungen  wegfallen, und der Datenbehandler  sie im Weiteren  mit endgültigen Charakter nicht mehr bietet, weil  er die diesbezügliche Tätigkeit einstellt, und  deshalb sind die  aufgrund dieses Punktes  behandelten persönlichen Daten nicht mehr notwendig, so  mit dem Verlauf  von 3 (drei) Monaten nach der Einstellung 

 

  • wenn der Betroffene seine Zustimmung zur Behandlung seiner spersönlichen Daten   aufgrund dieses Punktes zurückzieht, so  die davon handelnde schriftliche Bitte – einschließlich auch der auf  elektronischem Weg  weiterleiteten Bitte – innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen nach der Empfangnahme

 

  • wenn der Betroffene gegen die Behandlung seiner persönlichen Daten  aufgrund dieses Punktes protestiert, so die davon handelnde schriftliche Bitte -  einschließlich der auf dem elektronischen Weg  weiterleitete Bitte auch – innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen nach der Empfangnahme

 

 

 

 

                                                                 10

 

  • In dem 17. Artikel von GDPR eingeschlossenen anderen Fällen innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen nach ihrem Eintritt

 

Die möglichen Auswirkungen des Ausfalls  der Datenlieferung: die  Betroffenen erhalten keine Auskunft über die späteren Aktionen, Neuigkeiten.

 

                                      Datenweiterleitung: in diesem Fall erfolgt nicht

 

1. die Vermittlung des Verkaufs von  Blumen, Geschenkartikel und anderen ähnlichen Produkten

 

 

Die netflorista.com Webseite im Internet wurde dazu zustande gebracht, damit dieverschiedenen  Händler darauf den Anwendern wie den Betroffenen verschiedene  Produkte darauf , so wie Blume, Geschenke, usw. verkaufen. Diese Produkte   können die Betroffenen von den einzelnen Händlern kaufen , danach  lassen sie jene den   Betroffenen nach dem Kauf über das Internet durch      Auslieferung zukommen. Dabei können die Betroffenen ihre eigenen Daten, beziehungsweise die Daten der Adressaten von dem Geschenk, dem  das Geschenk geschickt wird,  Die Betroffenen geben die  Daten auf der Webseite netflorista.com an, die der Datenbenutzer speichert, und leitet im Interesse der Erfüllung von den Bestellungen  in Richtung der gegebenen Händler Blumen/Geschenkladen weiteletet.

 

 

Das Ziel der Datenbehandlung:  Die Erfüllung des Vertrags, der sich  auf die Vermittlung der auf der Webseite netflorista.com angebotenen Produkte bezieht, das heißt  die Verbindung  des Betroffenen und des gegebenen Händlers, -  von dem er bestellt hat -  dass der Händler  aufgrund des zwischen ihnen zustande gekommenen Vertrags  Dienste leistet.  Die Bestätigung  der mit dem Vertrag verbundenen Verpflichtungen und Berechtigungen, Kontakthaltung  in Verbindung mit dem Vertrag und die Verfolgung der  so beanspruchten Dienstleistungen.

 

Die Rechtsgrundlage der Datenbehandlung: das Zustandekommen des Vertrags zwischen dem  Betroffenen und dem Datenbehandler , beziehungsweise deren Erfüllung, aufgrund des Punktes b., des Abschnittes (1) GDPR 6. Artikel.

 

Der Umgang der behandelten Daten: Name, Adresse (Strasse, Hausnummer,Stock, Türnummer) E-Mail, Devise, Telefonnummer, Name des Adressaten (Strasse, Hausnummer, Stock, Türnummer) Telefonnummer.

 

                                                   

                                                 Die Frist der Löschung von den Daten:

 

 

 

 

 

 

                                                                   11

 

  • Mit dem Verlauf von 1 Jahr nach dem Einkauf  der von den Händlern angebotenen  Dienstleistungen, mit Beachtung des Zeitanspruchs  der Behandlung von den eventuellen Ausreden,Beschwerden.
  • Wenn der Betroffene  seine Zustimmung  zur Behandlung seiner persönlichen Daten aufgrund dieses Punktes widerruft , so die darüber handelnde schriftliche Bitte –  auch einschließlich  der auf elektronischem Weg weiterleiteten Bitte – innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen nach der Empfangsnahme

 

  •  wenn der Betroffene gegen die Behandlung seiner persönlichen Daten   aufgrund dieses Punktes protestiert, so die davon handelnde schriftliche Bitte -  auch einschließlich der auf dem elektronischen Weg  weiterleitete Bitte – innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen nach der Empfangnahme

 

  • In dem 17. Artikel von GDPR eingeschlossenen anderen Fällen innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen nach ihrem Eintritt

 

 

 

Datenweiterleitung: Der Datenbehandler erklärt, dass er  dem ausgewählten Händler  die persönlichen Daten des Betroffenen , beziehungsweise dem Adressaten im Interesse der Bestellungserfüllung weiterleitet.  Er macht darauf aufmerksam,  dass die Zahlung bei dem Kaufablauf  über Intenetfläche, Bankkarte, in dem Fall  der Betroffene auf die Fläche des Anbieters des Geldinstitutes weiterleitet wird, wo der Betroffene seine witeren Daten zur Zahlung angeben muss. Das gilt aber weder  für Datenbehandlung auf der Seite des Datenbehandlers, noch für Datenweiterleitung, weil  diese finanziellen Daten  gar nicht in den Besitz des Datenbehandlers kommen, jene gibt der Betroffene auf einer äußerlichen , von ihm unabhängigen  Seite an, auf diese Datenbehandlung beziehen sich  die  Vorschriften des Anbieters Barion Payment geschl.AG.

 

Wenn  die nicht eigenen persönlichen Daten angegeben werden,  so  ist der Informant  verpflichtet, die Zustimmung des Betroffenen zu besorgen.

 

Die möglichen Auswirkungen des Ausfalls der Datenlieferung: der Ausfall der   Leistungen der Dienste, der bei dem Ziel  der Datenbehandlung bezeichnet ist und die von einzelnen Händlern erfüllt wurden,  kommt ein Vertrag in diesem Fall weder zwischen dem Datenbehandler und dem Betroffenen noch  zwischen dem gegebenen Händler und dem Betroffenen zur Leistung , zur Erfüllung der in den Obigen bezeichneten Dienstleistungen, kann der Betroffene   die bei der Datenbehandlung bezeichneten Produkte nicht kaufen.

 

  1. Der  effektive Verkauf von Blumen, Geschenkartikel und anderer ähnlichen Produkte

 

Da auf der Webseite netflorista.com im Internet die Betroffenen die Produkte von den Händlern, kaufen, werden die Daten der Betroffenen von dem Datenbehandler in Richtung  des Händlers des ausgewählten Produkts weiterleitet. Dabei können die Betroffenen ihre eigenen Daten,

 

 

                                                                        12

 

beziehungsweise  die Daten der Adressaten des Geschenks angeben,dem  das Geschenk geschickt wird.Die Betroffenen  geben die Daten auf der Webseite netflorista.com an, die der Datenbehandler speichert, und leite im Interesse der Bestellungserfüllung in Richtung des gegebenen Händlers, Blumen/Geschenkladen weiterleitet.

 

Das Ziel der Datenbehandlung:  Die Erfüllung des Vertrags,  der sich  auf den Kauf der auf der Webseite netflorista.com bezieht, dass der Händler aufgrund des zwischen ihnen zustande gekommenen Vertrags  Dienste leistet.  Die Bestätigung  der mit dem Vertrag verbundenen Verpflichtungen und Berechtigungen, Kontakthaltung in Verbindung mit dem Vertrag und die Verfolgung der  so beanspruchten Dienstleistungen.

 

Die Rechtsgrundlage der Datenbehandlung: das Zustandekommen des Vertrags zwischen dem  Betroffenen und dem Datenbehandler , beziehungsweise deren Erfüllung, aufgrund des Punktes b., des Abschnittes (1)6.Artikel von GDPR

 

Der Umgang der behandelten Daten: Name, Adresse (Strasse, Hausnummer,Stock, Türnummer) E-Mail, Devise, Telefonnummer, Name des Adressaten (Strasse, Hausnummer, Stock, Türnummer) Telefonnummer.

 

 

 

                                           Die Frist der Löschung von den Daten:

                                                               

  • Mit dem Verlauf von 1 Jahr nach dem Einkauf  der von den Händlern angebotenen  Dienstleistungen, mit Beachtung des Zeitanspruchs  der Behandlung von den eventuellen Ausreden,Beschwerden.
  • Wenn der Betroffene  seine Zustimmung  zur Behandlung seiner persönlichen Daten aufgrund dieses Punktes zurückzieht, so die darüber handelnde schriftliche Bitte –  auch einschließlich  der auf elektronischem Weg weiterleiteten Bitte – innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen nach der Empfangsnahme

 

  •  wenn der Betroffene gegen die Behandlung seiner persönlichen  aufgrund dieses Punktes protestiert, so die davon handelnde schriftliche Bitte -  auch einschließlich der auf dem elektronischen Weg  weiterleitete Bitte – innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen nach der Empfangnahme

 

  • In dem 17. Artikel von GDPR eingeschlossenen anderen Fällen innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen nach ihrem Eintritt

 

Datenweiterleitung: Der Datenbehandler erklärt, dass er  dem ausgewählten Händler  die persönlichen Daten des Betroffenen , beziehungsweise dem Adressaten im Interesse der Bestellungserfüllung weiterleitet.  Er macht darauf aufmerksam,  dass die Zahlung bei dem Kaufablauf  über Intenetfläche, Bankkarte, in dem Fall  der Betroffene auf die Fläche des Anbieters des Geldinstitutes weiterleitet wird, wo der Betroffene seine weiteren Daten zur Zahlung angeben muss. Das gilt aber weder  für Datenbehandlung auf der Seite des Datenbehandlers, noch für Datenweiterleitung, weil  diese finanziellen Daten  gar nicht in den Besitz des Datenbehandlers kommen, jene gibt der Betroffene auf einer äußerlichen , von ihm

 

                                                                  13 

 

 

unabhängigen  Seite an, auf diese Datenbehandlung beziehen sich  die Vorschriften  des Anbieters Barion Payment geschl.AG.

 

Wenn  nicht die eigenen persönlichen Daten angegeben werden,  so  ist der Informant  verpflichtet, die Zustimmung des Betroffenen zu besorgen.

 

Die möglichen Auswirkungen des Ausfalls der Datenlieferung: der Ausfall der   Leistungen der Dienste, die bei dem Ziel  der Datenbehandlung bezeichnet sind und  von einzelnen Händlern erfüllten Dienstleistungen , in diesem Fall kommt ein Vertrag weder zwischen dem Datenbehandler und dem Betroffenen noch  zwischen dem gegebenen Händler und dem Betroffenen zur Leistung , zur Erfüllung der in den Obigen bezeichneten Dienstleistungen, der Betroffene kann  die bei der Datenbehandlung bezeichneten  Produkte nicht kaufen.

 

 

  1. Tagebuchschreiben von Server netflorista.com

 

Bei dem Besuch  der Webseite netflorista.com  festigt der Webserver  keine Daten des Anwenders.

 

  1. Die Behandlung  von cookies der Webseite netflorista.com

 

 

Der Datenbehandler legt  sog. anonyme  Beanspruchungsidentifizierung auf den Computer des Betroffenen (cookie, süti) an, die ausschließlich  zur Erkennung des Computers  geeignet ist, ist die Angabe von Namen, E-Mail oder irgendwelcher anderen Daten ist  nicht nötig, weil  der Betroffene  dem Datenbehandler  keine persönliche Angabe übergibt, der Datenaustausch erfolgt ausschließlich  zwischen den Maschinen. Der cookies behandelnde Anbieter hat die Möglichkeit, den aktuellen Besuch des Betroffenen  mit den früheren verbinden, aber ausschließlich im Hinblick auf den eigenen Inhalt des Datenbehandlers.

 

Der Datenbehandler behandelt die  cookies zum Ziel, dass er mehr  über die Gewohnheiten  für die Informationsbenutzung der Betroffenen erfährt und so er das Niveau der Dienstleistung  verbessern kann. Der Betroffene hat Möglichkeit darauf,  die Anlegung  von individueller Identifizierung (cookie) auf dem Computer zu verbieten. Der Betroffene nimmt zur Kenntnis, dass  einzelne Dienstleistungen im Falle des Verbotes von Cookies nicht entsprechend funktionieren können.

 

 Das Ziel der Datenbehandlung: die Identifizierung der Betroffenen, die Unterscheidung voneinander, die Identifizierung  des aktuellen Arbeitsgangs  der Betroffenen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                14

 Die Rechtsgrundlage der Datenbehandlung: die Zustimmung des Betroffenen aufgrund des Punktes a., Abschnitt 1. GDPR 6. Artikel

 

Der Umgang der behandelten Daten: Identifizierungsnummer,Datum, Zeitpunkt, sowie die vorher besuchte Seite

 

Die Zeitdauer der Datenbehandlung: die Cookies leben bis den Schluss der den Explorer, aber der Anwender kann das in den Einstellungen modifizieren.

 

Die möglichen Auswirkungen  des Ausfalls der Datenbehandlung: Die Dienstleistungen  der Webseite netflorista.com  können eventuell nicht voll  in Anspruch genommen werden.

 

  1. Die Benutzung von Remarketing Codes

 

Der Datenbenutzer   benutzt auf der Webseite netflorista.com Google Ads und Facebook remarketing Codes. Der remarketing Code benutzt cookies, zur Etikettierung der Webseitenbesucher.

 

Das angesiedelte cookie hilft dabei, damit  die mit den Produkten und Dienstleistungen verbundene Inserate  auf  den im Späteren besuchten  anderen in das Google Display Netz gehören  den Webseiten, beziehungsweise auf  dem Facebook erscheinen . Der Betroffene kann cookies  zu jeder Zeit   deaktivieren und die Inserate auf der Fläche  Einstellungen de r Inserate Google  zur Person schneiden . Der Beanspruchende der Dienstleistungen der Webseite nimmt zur Kenntnis, dass  er zur Verarbeitung seiner Daten  von Google, beziehungsweise Facebook mit der Benutzung der Webseite  beigetragen hat.

 

Das Ziel der Datenbehandlung: die Identifizierung der Betroffenen,  die Identifizierung des aktuellen Arbeitsgangs der Betroffenen, die Speicherung der  dabei angegebenen Daten, die Verfolgung der Anwender, webanalytische Messungen.

 

 

 Die Rechtsgrundlage der Datenbehandlung: die Zustimmung des Betroffenen aufgrund des Punktes a., Abschnitt 1. GDPR 6. Artikel

 

Datenverarbeiter: Google Inc , das den Google Analytics Softwear betreibt, sowie der Anbieter  des Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                15

 

 

Der Umgang der behandelten Daten: Identifizierungsnummer, Datum, Zeitpunkt, sowie die vorher besuchte Seite.

 

 

Die Zeitdauer der Datenbehandlung:  gemäss den Eingeschlossenen in der Datenschutzrichtlinie von Google Inc., und den Eingeschlossenen der Datenschutzrichtlinie  von Facebook Ireland Ltd., die  auf der Seite https:// policies.google.com/privacy, beziehungsweise auf der Seite https://www.facebook.com/policy.php  zugänglich sind.

 

Die möglichen Auswirkungen  des Ausfalls der Datenbehandlung: Die Dienstleistungen  der Webseite netflorista.com  können eventuell nicht voll  in Anspruch genommen werden, nicht gezielte Inserate werden für den Anwender erscheinen.

 

 

  1. Der Kundenbriefwechsel von der Netflorista GmbH 

 

Wenn die Betroffenen  die Vertreter der Netflorista GmbH via E-Mail  ersuchen, so löscht der Datenbenutzer  das E-Mail mit dem Namen des Absenders und mit dem E-Mail ( beziehungsweise mit allen anderen die sich auf das E-Mail beziehenden Daten: Datum, der Zeitpunkt des Abschickens, usw.) zusammen mit dem Verlauf von 5 (fünf) Jahren von der Datenmitteilung gerechnet aufgrund der allgemeinen  Verjährungsfrist.

 

 

1.     Andere Datenbehandlungen

 

 

Außer  der in dieser Datenbehandlung aufgereihten Datenbehandlungen kann der Datenbehandler zufälligerweise auch andere Datenbehandlung leisten. Über die solchen Fälle, und  über deren Umstände  gibt der Datenbehandler  jeweilig bei der Aufnahme der gegebenen Daten Auskunft.

Darüber hinaus kann der Datenbehandler verpflichtet sein,  Daten auf das Ersuchen einzelner Behörden, amtlicher Organen im bestimmten Umfang herauszugeben, wenn  die gegebene Behörde  das genaue Ziel und den Umfang  bezeichnete, und wenn die Angabe  zur Realisierung des Ziels des Ersuchens unerlässlich notwendig ist.

 

 

 

 

 

 

  1. Die Zustimmung  der betroffenen Person, Bedingungen

 

 

Wenn  die Datenbehandlung auf der Zustimmung basiert, muss der Datenbehandler zu deren Bestätigung fähig sein, dass der Betroffene  der Behandlung seiner persönlichen Daten zugestimmt hat. 

 

                                                                       16

 

 

 

 

 

Wenn der Betroffene  seine Zustimmung  im Rahmen einer solchen schriftlichen  Erklärung gibt, die sich auch auf andere Sachen bezieht, muss die Bitte um die Zustimmung  von diesen anderen Sachen  auf eindeutig unterscheidbarer Weise  mitgeteilt werden.

 

Der Betroffene ist berechtigt, seine Zustimmung irgendwann zu widerrufen. Der Widerruf der Zustimmung betrifft die Rechtsmässigkeit der sich auf der Zustimmung basierenden Datenbehandlung vor dem Widerruf nicht.  Vor der Angabe der Zustimmung  muss der Betroffene darüber informiert werden. Der Widerruf muss wie  dessen Angabe  auf solcher einfachen Weise wie  dessen Angabe ermöglicht werden.

 

Bei der Feststellung, dass die Zustimmung freiwillig ist, muss in dem möglichst höchsten Maße  die Tatsache in Betracht gezogen werden,  neben anderen, ob   es als Bedingung  der Vertragserfüllung – einschließlich  der Leistung der Dienste  -  der Zustimmung  der Behandlung solcher persönlichen Angaben, angesetzt wurde, die nicht zur Erfüllung des Vertrags  notwendig sind.

 

Die Datenbehandlung der persönlichen Daten im Bezug auf die  direkt den Kindern angebotenen  Dienstleistungen, die mit der Informationsgesellschaft verbunden sind, ist dann rechtsmässig, wenn das Kind das 16.Lebensjahr erfüllte. Im dem Fall des sein 16.Lebensjahr nicht erfüllten Kindes, ist die Behandlung der persönlichen Daten  von den Kindern nur dann und in solchem Maße  rechtsmässig, wenn  der die elternliche Aufsicht des Kindes Ausübende die Zustimmung angegeben hat, beziehungsweise erlaubt hat.

 

Die persönlichen Daten, die   sich auf die rassische oder etnische Abstammung, auf politische Meinung, religiöse oder weltanschauliche  Überzeugung oder Gewerkschaftsmitglied beziehen, sowie genetische und biometrische Angaben, die die individuelle Identifizierung der natürlichen Personen erzielen, die Behandlung der  gesundheitlichen Angaben und der sich auf das sexuelle Leben oder sexuelle Orientierung  beziehenden persönlichen Daten  ist verboten, ausausgenommen, wenn  der Betroffene seine ausgedrückte Zustimmung  der Behandlung der erwähnten persönlichen Daten seine ausgedrückte Zustimmung  zu einem oder mehreren Ziele gegeben hat.

 

 

Zur Behandlung der persönlichen Daten kann es ausschließlich in dem Fall kommen, wenn  die  sich auf den Beschluss  zur Feststellung der strafrechtlichenVerantwortung und  auf die Straftaten, beziehungsweise  auf die sich anschließenden Sicherheitsmassnahmen bezieht, wenn sie   in der Datenbehandlung öffentliches Organs erfolgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                   17

 

 

                                1. Die keine Identifizierung beanspruchende Datenbehandlung

 

Wenn jene Ziele, zu denen der Datenbehandler die persönlichen Daten behandelt, machen  nicht oder machen nicht mehr notwendig, dass der Betroffene von dem Datenbehandler identifiziert wird, der  Datenbehandler ist nicht verpflichtet, zusätzliche Informationen zu bewahren.

 

Wenn der  Datenbehandler  beweisen kann, dass er nicht in der Lage ist, den Betroffenen zu identifizieren, informiert er  ihn möglicherweise  auf der entsprechenden Weise.

 

  1. Die Aufgaben des Datenbehandlers

 

Der Datenbehandler ist verpflichtet, entsprechende und wirksame Massnahme durchzuführen, und   zur Beweisung fähig  zu sein, dass die Datenbehandlungstätigkeiten den geltenden Gesetzen entsprechen.

 

Der Datenbehandler  führt  entsprechende technische und Organisationsmassnahmen   mit der Berücksichtigung des für die Rechte oder Freiheiten der natürlichen Personen  bedeutete Risiko  durch.

 

Der Datenbehandler  führt  entsprechenden Register über die aufgrund seines Zuständigkeitsbereich  geleisteten Datenbehandlungstätigkeiten.Der Datenbehandler ist verpflichtet mit der Aufsichtsbehörde mitzuwirken und  diese Register  im Interesse  der Kontrolle von den Datenbehandlungsoperationen auf Bitte zugänglich zu machen.

 

 

                                            1.Die Rechte der Betroffenen

 

Das Prinzip der achtbaren und durchschaubaren Datenbehandlung erfordert, dass der Betroffene eine  Aufklärung über  die Tatsache und die Ziele der Datenbehandlung bekommt.

 

Wenn die persönlichen Daten  von dem Betroffenen gesammelt werden, muss der Betroffene darüber auch informiert werden, ob er gehalten ist, die persönlichen Daten mitzuteilen, und  welche Folgen der Ausfall der Datenlieferung hat.

 

                         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                         18

 

 

Die Aufklärung in Verbindung mit der Behandlung der sich auf den Betroffenen beziehenden persönlichen Daten muss  dem Betroffenen im Zeitpunkt der Datensammlung gegeben werden, beziehungsweise, wenn die Daten nicht  von dem Betroffenen, sondern aus anderer Quelle gesammelt worden sind, müssen sie mit Rücksicht auf  die Umstände der Angelegenheit  innerhalb sinvoller Frist zur Verfügung gestellt werden.

 

Die Betroffenen können auch im späteren  die Aufklärung über  die Behandlung ihrer persönlichen Daten voll gemäss dem im folgenden Detaillierten  verlangen. Die Netflorista GmbH tut alles dafür,  den Betroffenen alle  in dem 13-14. Artikeln eingeschlossenen Informationen  von GDPR  und  jede  Information gemäss dem 15-22- beziehungsweise 34.Artikel in kurzer durchschaubarer,verständlicher und allgemeinverständlicher, leicht zugänglicher Form, klar formuliert zu bieten. Der Datenbehandler  erklärt, kein Profilschaffen, beziehungsweise keine automatisierte Entscheidungsfindungstätigkeiten  zu   führen. Die Rechte der Betroffenen sind die folgenden:

 

 

 

                                                      Das Recht auf die Aufklärung

 

 

Irgendwelche Person kann  um Aufklärung über die in dem unteren angegebenen Erreichbarkeiten darüber bitten, welche Daten der Organisation, auf welcher Rechtsgrundlage, wegen welches Datenbehandlungsziels, aus welcher Quelle, wie lange behandelt, beziehungsweise speichert und ob sie sie anderen Personen  mitteilt oder in der Zukunft mitteilen wird. Der Betroffene kann  Aufklärung weiterhin,  über die sich auf  die Datenquellen beziehenden Informationen, über  die Tatsache der automatisierten Entscheidungsfindung , Profilschaffen verlangen , welche Bedeutung  die solche Datenbehandlung hat und  welche Auswirkungen  sie  auf die Betroffenen hat. Bei der Datenweiterleitung in das dritte Land, beziehungsweise  für internationale Organisation  ist er berechtigt,  auf die Aufklärung über die  sich auf die Weiterleitung beziehenden entsprechenden Garantien berechtigt. Auf seine Bitte  muss ihm die Aufklärung  unverzüglich, aber höchstens innerhalb 30 Tagen, auf die angegebene Erreichbarkeit auf elektronischem Weg geschickt werden. Der Betroffene ist berechtigt, Kopie über seine den Gegenstand der Datenbehandlung  bildenden Daten bitten, für die Kopien  kann der Datenbehandler   die den administrativen Kosten entsprechenden  Gebühr anrechnen.

 

 

                                                       Das Recht auf die Korrektion

 

 

 Irgendwelche Person kann über die untenstehenden Erreichbarkeiten  um die Identifizierung   seiner irgendwelchen Angabe, bitten  Darüber  muss unverzüglich, , aber höchstens innerhalb von 30 Tagen disponiert werden , und auf die angegebene Erreichbarkeit muss Aufklärung  geschickt werden.

 

                                                           Das Recht auf die Löschung

 

                                                                  19

 

 

Irgendwelche Person kann  um die Löschung seiner Angaben über die angegebenen Erreichbarkeiten bitten , wenn irdendwelcher der folgenden  Fälle  eintritt:

 

* die persönlichen Daten    sind zum Zweck nicht mehr nötig, zu dem sie gesammelt worden  sind oder  sie wurden auf anderer Weise behandelt

 

  • Der Betroffene  widerruft seine die Grundlage der Datenbehandlung bildende Zustimmung, und die Datenbehandlung hat keine andere Rechtsgrundlage

 

  • Der Betroffene protestiert gegen die Datenbehandlung, und es gibt keine  Priorität  genießende Rechtsgrundlage zur Datenbehandlung

 

  •  Die persönlichen Daten  wurden rechtswidrig  behandelt

 

  • Die persönlichen Daten müssen  zur Erfüllung  der auf den Datenbenutzer anzuwendenden  rechtlichen Verpflichtungen, die in dem Union- oder Mitgliedslandrecht  vorgeschrieben sind, gelöscht werden.

 

  • zu der Sammlung der persönlichen Daten ist es  in Verbindung mit dem Anbieten der mit der Informationsgesellschaft zusammenhängenden  Dienstleistungen gekommen

 

Auf seine Bitte unverzüglich, aber höchstens innerhalb von 30 Tagen  muss getan werden und  eine Aufklärung auf die angegebene Erreichbarkeit  geschickt werden. Die Löschung der Daten kann nicht iniziiert werden, wenn die Datenbehandlung  aufgrund der Eingeschlossenen im (3) Abschnitt 17.Artikel von GDPR  notwendig ist.

 

                            Das Recht auf die Einschränkung der Datenbehandlung

 

Irgendwelche Person kann  um die Einschränkung seiner Angabe über die angegebenen Erreichbarkeiten bitten ,wenn  welche der in dem 18.Artikel von GDPR eingeschlossenen Bedingungen erfüllt wird. Die Einschränkung dauert , bis  der angegebener Grund die Einschränkung der Daten erforderlich macht.  Über das Auflösen  der Einschränkung  ist der Datenbehandler verpflichtet, den Betroffenen vorläufig zu  informieren. Auf die Bitte muss das unverzüglich, aber höchstens innerhalb von 30 Tagen  getan und  eine Aufklärung muss auf die angegebene Erreichbarkeit geschickt werden.

 

                               Das Recht auf die Datenportabilität

 

 Der Betroffene ist berechtigt,  seine auf sich beziehenden, von dem Datenbehandler behandelten persönlichen Daten im gegliedertem, mit PC lesbarem Format auf dem elektronischen Weg zu erhalten, und diese Daten an einen anderen Datenbehandler  weiterzuleiten. Auf die Bitte  muss das unverzüglich, aber höchstens innerhalb von 30 Tagen getan werden und  eine Aufklärung auf die angegebene Erreichbarkeit geschickt werden.

 

                   

 

 

                                                                    20

 

 

                                                Das Recht auf den Protest

 

Irgendwelche Person kann gegen die Datenbehandlung über die angegebenen Erreichbarkeiten  protestieren. Die Beanstandung muss  in der kürzesten Zeit von der Einreichung des Antrags gerechnet, höchstens innerhalb von  15 Tagen geprüft werden,  eine Entscheidung muss in Frage  seiner Begründung getroffen werden und  eine Aufklärung muss auf die angegebene Erreichbarkeit  geschickt werden.

Wenn die Behandlung der persönlichen Daten direkt im Interesse  des Geschäftserwerbs erfolgt, ist der Betroffene berechtigt,  irgendwann gegen  die Behandlung  der auf sich beziehenden persönlichen Daten zu protestieren.

 

                                              Das Widerrufsrecht

 

Der Betroffene ist berechtigt, seine Zustimmung irgendwann zu widerrufen. Der Widerruf  der Zustimmung  betrifft nicht  die  auf der Zustimmung basierende Rechtsmässigkeit der Datenbehandlung vor  dem Widerruf.

 

  1. Rechtsgang, Beschwerdewege

 

Der Betroffene kann seine diese Rechte so ausüben, dass er einen Antrag darüber im E-Mail  an Datenbehandler auf das E-Mail info@netflorista.comschickt. Der Datenbehandler  informiert den Betroffenen  ohne unbegründete Verzögerung, aber  spätestens innerhalb von 30 (dreißig)  Kalendertagen. Im Notfall, die Komplexität des Antrags  und die Zahl der Anträge  in Betracht zu ziehen, kann diese Frist  um weitere zwei Monate verlängert werden.

 

Wenn der Datenbehandler keine Maßnahmen aufgrund des Antrags des Betroffenen in dem Obigen angegebenen Frist trifft, ist er verpflichtet spätestens innerhalb 1 Monat  von dem Eingang des Antrags gerechnet, den Betroffenen über die Gründe  des Ausfalls von der Maßnahme zu informieren, und darüber, ob der Betroffene  eine Klage bei irgendwelcher Aufsichtsbehörde einreichen kann, und von seinem Recht auf die Gerichtsabhilfe  nach den Folgenden Gebrauch machen kann.

 

                   Die mit der Datenbehandlung verbundene Gesetzvollzugsmöglichkeit

 

                        Nationale Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit

 

                                Postadresse: 1530 Budapest, Pf.:5.

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                           

 

                                                                21

 

 

                            Adresse: 1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet Allee 22/c

     

                                              Telefon: +36 (1) 391-1400

  

                                                    Fax:+36 (1) 391-1410

   

                             E-Mail: Kundendienst (klammeraffe) naih.hu

 

                                                   URL https://naih.hu

 

 Im Falle der Verletzung des Betroffenen kann er sich gegen den Datenbehandler vor Gericht gehen.

Das Gericht verfährt in der Angelegenheit außertourlich . Der Betroffene kann den Rechtsstreit – nach seiner Wahl -  auch vor dem  nach seinem Wohnort und Aufenthaltsort zuständigen Gerichtshof einleiten.

 

Jede solche Person, die zum Vermögenschaden oder zum Nichtvermögensschaden   im Falle der Verletzung  von GDPR gekommen ist, ist  auf Entschädigung von dem Datenbehandler oder dem Datenverarbeiter  berechtigt.Der Datenverarbeiter haftet nur dann  für die  durch die Datenbehandlung rechtswidrig  verursachte Schäden , wenn er nicht    die in dem Gesetz bestimmte, ausdrücklich  ihn  belastende Verpflichtungen eingehalten hat, oder  er die rechtsmässigen  Anweisungen des Datenbehandlers außer Acht gelassen hat, oder denen gegenüber gegenläufig vorgeht. Im Falle mehrerer Datenbehandler, beziehungsweise Datenverarbeiter ist die Verantwortung gesamt. Der Datenbehandler , beziehungsweise der Datenverarbeiter wird von der Haftung befreit , wenn er beweist, dass  er für den Vorfall auf keiner Weise  haftet.

 

  1. Die Aufgaben des Datenbehandlers im Interesse des korrekten Datenschutzes

 

 

  • Das Ziel , das Aspektsystem der Datenbehandlung, die Konzeption der Behandlung der persönlichen Daten müssen überschaut werden.Im Einklang mit der Aufklärung der Datenbehandlung müssen die rechtsmässige Datenbehandlung und Datenverarbeitung  garantiert werden.

 

* Die Informierung der in der Datenbehandlung betroffene Person. Es muss darauf geachtet werden, dass- wenn die Datenbehandlung auf der Zustimmung des Betroffenen basiert –muss  der Datenbehandler   im Falle des Zweifels  beweisen , dass die betroffene Person der Datenbehandlung zugestimmt hat.

 

  • Die den betroffenen Personen  geleistete Aufklärung  muss kurz, leicht verfügbar und leicht verständlich sein, deshalb  muss sie klar und allgemeinverständlich verfasst und dargestellt werden.

 

  • Die Anforderung der durchschaubaren Datenbehandlung ist, dass die betroffene Person über die Tatsache und die Ziele der Datenbehandlung informiert wird.  

 

                                                                  22

 

 

 

 

  • Die  Informierung muss  vor der Datenbehandlung gegeben werden und  dem Betroffenen das Recht auf die Aufklärung  steht bei der Datenbehandlung bis deren Auflösung zu.

 

  • Aus der Zustimmung der betroffenen Person muss  eindeutig hervorgehen, dass der Betroffene der Datenbehandlung zustimmt. Wenn die Datenbehandlung auf der Zustimmung des Betroffenen basiert, muss  beim Zweifel von dem Datenbehandler beweisen werden, dass der Betroffene der Datenbehandlungsoperation zugestimmt  hat.

 

  • Bei der Behandlung der Daten von Kindern  muss herausgehoben auf  die Einhaltung der Datenschutznormalien geachtet werden,.  Im Bezug auf die direkt den Kindern angebotene Dienstleistungen, die  mit der Informationsgesellschaft zusammenhängen, geleistete Behandlung der Personaldaten ist dann rechtsmässig, wenn das Kind  sein 16.Lebensjahr erfüllte. Im dem Fall der Nichterfüllung  seines 16.Lebensjahres des Kindes, ist die Behandlung der persönlichen Daten  von den Kindern nur dann und in solchem Maße  rechtsmässig, wenn  der die elternliche Aufsicht des Kindes Ausübende die Zustimmung angegeben hat, beziehungsweise erlaubt hat.

 

  • bei der rechtswidrigen Behandlung oder Verarbeitung  der persönlichen Angabe ergibt sich eine Einmeeldepflicht  in Richtung der Aufsichtsbehörde.Der Datenbehandler muss der Aufsichtsbehörde seine Einmeldung  ohne unbegründete Verzögerung  - möglicherweise spätestens  mit  72 Stunden danach tun,nachdem er der Datenschutzzwischenfall  erfahren hat,ausgenommen,  wenn der Datenschutzzwischenfall wahrscheinlich  mit keinem Risiko  mit Rücksicht auf die Rechte der natürlichen Person begleitet wird.

 

  • In bestimmten Fällen  kann es begründet sein, dem Datenbehandler vor der Datenbehandlung  die Verträglichkeitprüfung  auf den Datenschutz zu führen. Bei der Verträglichkeitsprüfung  muss geprüft werden, wie  die geplanten Datenschutzoperationen den Schutz der persönlichen Daten betrifft. Wenn die Verträglichkeitsprüfung  von dem Datenschutz feststellt, dass  ein wahrscheinlich hohes Risiko die Datenbehandlung begleitet, muss  der Datenbehandler vor der Behandlung der persönlichen Daten mit der Aufsichtsbehörde konsultieren.

 

  • In dem Fall, wenn  die Haupttätigkeiten  solche Datenbehandlungsoptionen umfassen, die aufgrund ihres Charakters,Wirkungsbereichs oder Ziele, machen die regelmässige und systematische   Beobachtung in grossem Maße notwendig machen, muss  ein Datenschutzbeamter ernannt werden. Die Ernennung des Datenschutzbeamten  erzielt die Bestärkung  der Datensicherheit. Der Datenbehandler stellt  zur Zeit keinen Datenschutzbeamten an.

 

                                                        1. Datensicherheit

 

 

 

 

 

 

 

                                                                   23

 

 Die Daten werden von dem Datenbehandler mit entsprechenden Maßnahmen  geschützt, besonders  im Falle von  dem unberechtigten Zugang, Veränderung,Weiterleitung, Veröffentlichung, Löschung oder Vernichtung, und  von der zufälligen Vernichtung und Beschädigung, und von der Unverfügbarkeit der durch die Veränderung der angewandten Technik unverfügbar werden.

 

 Im Interesse des Schutzes der in den Registern elektronisch behandelten Datenbestände wird es mit entsprechender technischen Lösung garantiert, dass die in den Registern gespeicherten Daten für Außenseiter unzugänglich sind.

 

Die rechentechnischen Systeme und andere Datenspeicherungsorte des Datenbehandlers sind  bei dem Datenbehandler, also bei dem Anbieter des Speichers auffindbar.

 

Speicheranbieter: DigitalOcean LLC.. (Geschäftssitz: 101 Avenue of the Americas, 10thFloor

 

                                                             New York, NY 10013

 

                                                        (  Erreichbarkeit: www.digitalocean.com)

 

Die Netflorista GmbH.  entscheidet sich für  die angewandten rechentechnischen  Mittel  bei der Dienstleistung  zur Behandlung der persönlichen Daten,und so betreibt, dass die behandelte Angabe:

 

 

  1.  für die darauf Berechtigten zugänglich (Stehen zur Verfügung) ist
  2.  die Glaubwürdigkeit und Begläubigung deren sind gesichert  ( Glaubwürdigkeit der Datenbehandlung)
  3. die Ungeändertheit  deren ist beweisbar (Datenintegrität)

 

Die Netflorista GmbH.  sorgt für den Schutz der Sicherheit  von der Datenbehandlung , bietet  mit solchen technischen  Organisierungs-  und Organisationsmassnahmen, was gegen  die in Verbindung mit  der Datenbehandlung  auftretenden Risikos  ein geeignetes Schutzniveau bietet.

 

 Die Netflorista GmbH. bewahrt  die Vertraulichkeit bei der Datenbehandlung:

 

  • schützt  die Information, damit nur  der verfügen kann , wer  darauf berechtigt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                              24

 

  • bewahrt die Unversehrtheit: schützt die Pünklichkeit und die Ganzheit der Information und der Methode der Datenverarbeitung,

 

* bewahrt  die Verfügbarkeit, sorgt dafür,   wenn der berechtigte Benutzer braucht, kann  wirklich über die erwünschte Information verfügen und die damit verbundenen Mittel zur Verfügung stehen.

 

 Das Informatiksystem und  -netz der Netflorista GmbH.  sind zugleich gegen alle Einwirkungen und Angriffe geschützt. Die Betroffenen werden darüber informiert, dass  die im Internet witerleiteten elektronischen Nachrichte, (E-Mail, web, ftp, usw) unabhängig vom Protokoll, gegen solche  Netzbedrohungen verletzbar sind, die zur inkorrekten Tätigkeit,Bestreitung  des Vertrags oder zur Aufdeckung der Information  führen. Um vor solchen Bedrohungen zu schützen,  trifft der Datenbehandler  alle von ihm zumutbaren Schutzmaßnahmen.

 

  1. Datenschutzzwischenfall

 

 

 

 Der Datenschutzzwischenfall  ist solche Verletzung der Sicherheit,  die  die zufällige oder rechtswidrigen Vernichtung, Verlust,Veränderung,unberechtigte Meldung der weiterleiteten,gespeicherten oder auf anderer Weise behandelte  persönlichen Daten oder den unberechtigten Zugang  zu denen  resultiert.

 

Der Datenschutzzwischenfall kann  den natürlichen Personen  physischen, Vermögens-, oder Nichtvermögenschäden mangels entsprechender oder rechtzeitiger Maßnahme , unter anderem  den Verlust der Verfügung über die persönlichen Daten oder die Einschränkung ihrer Rechte, die nachteilige Diskriminierung, den Personalidentifikationsstahl oder den Missbrauch  mit der Personalidentität verursachen .

 

Der Datenschutzzwischenfall muss ohne unbegründete Verzögerung, spätestens innerhalb von 72 Stunden bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingemeldet,  werden ausgenommen, wenn es im Einklang mit dem Prinzip der Verrechnung  bewiesen werden kann, dass kein Risiko  den Datenschutzzwischenfall   mit Rücksicht auf  die persönlichen Rechte und Freiheiten  begleitet.

 

Die betroffene Person muss ohne Verzögerung informiert werden, wenn  den Datenschutzzwischenfall  ein wahrscheinlich hohes Risiko begleitet, im Interesse, die nötigen Schutzmaßnahmen zu treffen.

 

 

 

 

 

                                                         25

 

Die zugrundeliegenden Gesetze der Datenbehandlung

 

 

  • Die ANORDNUNG  des EUROPÄISCHEN PARLAMEMTS UND DES RATES (EU) 2016/679 (27.April 2016) über den Schutz der natürlichen Personen der,  in Betracht auf die Behandlung der persönlichen Daten  erfolgt und die freie Strömung solcher Daten, sowie  die Abschaffung  der Anordnung 95/46/EH ( Allgemeine Datenschutzanordnung)
  • Gesetz CXII vom Jahre 2011 über das Selbstbestimmungsrecht und die Informationsfreiheit (Infoges.)

 

  • das Gesetz LXVI vom Jahr 1995 über den Schutz von  öffentlichen Akten, öffentliche Archive und des Privatarchivstoffes

 

  •  Regierungsverordnung (29.XII.) 335/2005. über die allgemeinen Anforderungen der Aktenbehandlung von den Öffentliche Aufgabe leistenden Organen

 

  • Gesetz CVII. Vom Jahre 2001 über  einzelne Fragen der elektronischen Handelsdienstleistungen, sowie die mit der Informationsgesellschaft zusammenhängenden Dienstleistungen (EhandG)

 

  • Das Gesetz C. vom Jahre 2003 über die elektronische Nachrichtenübermittlung

 

  • Das Gesetz V. vom Jahre 2013 über das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB)

 

  • Das Gesetz CXXXVI.vom Jahre 2017 über die Prävention und Verhinderung der Finanzierung  von der Geldwäscherei und Terrorismus  (BPG)

 

  • Gesetz XVIII.vom Jahre 2008 („HWT.G.”) über die grundlegenden Voraussetzungen und einzelnen Barren der wirtschaftlichen Werbungstätigkeit

 

 

                 www.netflorista.com

 

 

 

 

 

 

                                                                   

 

 

 

 

 

X
Sunny Love
Jemand hat ein Produkt bestellt
Sunny Love
vor 1 Stunde